Zwei plus Hamburg, unsere Internetagentur auf Start!

Los ging es 2004: In einem WG-Zimmer des gemeinsam bewohnten Mehrparteienhauses hoben Michael Wolf und Niels Pahlmann die TUDOCK GbR als Internetagentur aus der Taufe, 2011 wurde daraus die TUDOCK GmbH. Kennengelernt hatten sich Betriebswirt Michael und Wirtschaftsingenieur Niels während eines Praktikums bei getgo.de. Den Unternehmensnamen schlug ein Freund vor, der auch das Logo entwickelte: Michael und Niels wollten etwas, das auf den Standort Hamburg Bezug nimmt, so kam er auf 'DOCK'. Und 'TU' steht ganz einfach für zwei.

Obwohl von Anfang an namhafte Kunden zu den Referenzen zählten (danke OTTO, Axel Springer, privatsachen, Effinger Bauausführungen), entwickelte sich TUDOCK seit der Gründung bewusst moderat: Zwei Jahre lang waren Michael und Niels zu zweit aktiv, in 2006 begannen sie mit der sukzessiven Erweiterung des Teams. Aktuell haben wir uns bei knapp 20 Mitarbeitern eingependelt.

Dafür brauchte es natürlich mehr Platz! Nach Abstechern an den Mundsburger Damm und in die Hongkongstraße fühlen wir uns mittlerweile im Holländischen Brook mitten im Unesco-Weltkulturerbe Speicherstadt heimisch. Was uns aber nicht daran hindert, vom HQ in den TUDOCK Towers und einer Dependance in Kopenhagen zu träumen.

Seit den Anfangstagen gehören Dienstleistungen im E-Commerce-Umfeld zu unserem Portfolio. So befassen wir uns bis heute intensiv mit dem Produktmanagement für Onlineshops. Im Bereich Webentwicklung hat sich der Schwerpunkt etwas verlagert: Standen für uns zunächst Webportale auf Basis von TYPO3 und xt:Commerce im Vordergrund, nimmt heute Magento entwicklungstechnisch den wichtigsten Stellenwert ein.

Onlinehandel und Webentwicklung verändern sich im Allgemeinen rasant. Um die von Innovationen geprägte Internetkultur weiterhin aktiv mitgestalten zu können, suchen wir den Austausch mit anderen Spezialisten. Barcamps und Konferenzen, interne und externe Schulungen sowie eigene Veranstaltungen wie der Magento Stammtisch Hamburg, den wir seit September 2015 ausrichten, bieten uns hierfür gute Gelegenheiten. Trotz Diskussionen und Weiterbildungen lief natürlich auch bei uns nicht immer alles glatt – Fehler, aus denen wir lernen konnten und können, gehören einfach dazu.

Was wir also nicht mehr machen:

1) Am Abend oder kurz vor dem Wochenende deployen 2) Mit langsamen Testservern arbeiten 3) Den Müll zu voll stopfen 4) Große Downloads zwischen 10 und 12 Uhr starten 5) An Benedikt Höwedes nörgeln 6) Wasserfallartig entwickeln 7) Vertriebler an die Chefs durchstellen 8) Den Kaffeenachschub versiegen lassen 9) Zeiten lückenhaft erfassen 10) Zuviel auf einmal wollen 

Was wir gelernt haben:

1) Für eine gute Chemie zwischen uns und unseren Kunden sorgen 2) Anforderungen genau analysieren und sauber dokumentieren 3) Kritisch beraten 4) Zwischen optimalen und günstigen Lösungen abwägen 5) Sehr gut vorbereiten und planen 6) Den regen und produktiven Austausch unter allen Projektbeteiligten fördern 7) Agil entwicklen 8) Text- und Abnahmeprozesse klar definieren 9) Valide coden und kommentieren 10) Mit Team und Kunden Rückschau halten

Und die Ziele von TUDOCK?

Wir wollen unser Renommee in Deutschland als E-Commerce-Dienstleister weiter ausbauen und die TUDOCK Excellence Search Conference ins Leben rufen. Das Team soll langfristig auf 30 Mitarbeiter anwachsen. Wir hätten gerne einen Büro-DJ, einen Koch, mehr weibliche Entwickler und eine eigene Fahrradwerkstatt, die mal flugs den Platten behebt. Und wir würden gerne den Ticketshop der Fußball EM 2024 in Deutschland realisieren.

Gleichzeitig sagen wir danke dafür, dass uns Kunden und Geschäftspartner seit über zehn Jahren ihr Vertrauen schenken, uns beraten, uns die Treue halten und uns auch zukünftig begleiten!

Mehr über TUDOCK erfahren? Lesen Sie weiter:
Über unsTeamJobsPartner & Produkte