Produktsuchen im Test: Celebros

Die Celebros Ltd. wurde im Jahr 2000 mit Hauptsitz in New Jersey gegründet. Inzwischen arbeiten ca. 50 Mitarbeiter für das Unternehmen und es existieren Niederlassungen in München, Paris und London.

Weltweit nutzen bereits mehr als 400 Onlineshops aus verschiedenen Branchen die Suchlösung von Celebros. Darunter befinden sich der Onlineshop der Kaufhauskette Karstadt www.karstadt.de, das Münchener Traditionshaus Lodenfrey www.lodenfrey.de, die Parfümerie www.beautynet.de  und der Outdoorshop www.outdoortrends.de.

Celebros Logo

Die Suchtechnologie von Celebros

Celebros bietet zwei unterschiedliche Pakete an. Das Komplettpaket "Celebros Conversion Pro V8" beinhaltet neben der Produktsuche, Suggest und Navigation auch eine Recommendation Engine. Für kleinere Shops gibt es das Einsteigerpaket "Celebros Site Search Pro V8", das sich auf Produktsuche, Suggest und After-Search-Navigation konzentriert. Die Übergänge zwischen den beiden Paketen sind aber fließend, der Kunde kann zur Site Search-Version jederzeit weitere Features hinzubuchen.

1. Leistungsmerkmale

Semantische Suche

Celebros nutzt einen selbstentwickelten linguistischen Algorithmus, der aus 250 Komponenten besteht. Dadurch versteht die Suche unterschiedliche Eingaben wie Singular/Plural, Zusammen-/Getrenntschreibung und korrigiert Tippfehler. Die Besonderheit bei Celebros ist, dass ansatzweise eine semantische Suche ermöglicht wird.  Gibt der Kunde eine Suchanfrage ein, die einen Preis oder eine Größe enthält, so antwortet Celebros korrekt, indem die Software die entsprechenden Filterungen vornimmt, bevor das Suchergebnis erscheint. Suche ich also nach "Poloshirts unter 50 Euro" werden mir auch wirklich nur Poloshirts angezeigt, die weniger als 50 Euro kosten. Dadurch erhalte ich als Kunde die Möglichkeit, bereits durch meine Suchanfragen die Artikelmenge einzuschränken, ohne nachträglich noch Filter verwenden zu müssen.
Über das Backoffice können Shopmanager außerdem mit wenigen Klicks die Treffermenge eines Suchergebnisses optimieren. Habe ich Treffer im Ergebnis, die ich für nicht passend halte, so kann ich diese auswählen und entfernen. Vermisse ich Produkte im Ergebnis, so kann ich einzelne Produkte oder ganze Kategorien hinzufügen. Natürlich sollten Shopmanager versuchen, die Suchkonfiguration so zu optimieren, dass man nicht mehr an einzelnen Begriffen schrauben muss. Aber erfahrungsgemäß gibt es immer fehlerhafte Artikeldaten oder andere Probleme, die zu unsauberen Suchergebnissen führen. Für diese Fälle ist dieses Feature sehr hilfreich.

Screenshot semantische Suche unter karstadt.de
Ansätze einer semantischen Suche bei Karstadt

Kampagnen

Celebros bietet vier verschiedene Arten von Kampagnen an: Produktkampagnen, Banner-Kampagnen, Landingpages und alternative Produkte. Die Produktkampagne ermöglicht es, Produkte mit bestimmten Eigenschaften wie einer Marke oder Produkte einer bestimmten Kategorie als Kampagne nach vorne sortieren zu lassen. Mit Banner-Kampagnen kann man Grafiken über Produktlisten oder Suchergebnissen anzeigen. Man kann Suchbegriffe auch direkt auf eine bestimmte Landingpage umleiten, was sich gut für Servicebegriffe oder Aktionen und Gewinnspiele eignet. Hinzu kommt die Möglichkeit alternative Produkte für Suchbegriffe anzuzeigen, die sonst kein Ergebnis liefern.

Die Kampagnen können nach Zeit und Ort im Shop gesteuert werden, ich könnte also eine SSV-Kampagne für Bademode für den Zeitraum August und den Suchbegriff Bikini einstellen.

Virtuelle Kategorien

Celebros bietet die Möglichkeit, neue Shopkategorien allein über die Konfiguration zu erstellen. Das schafft eine sehr hohe Flexibilität für die Shopmanager, da sie nicht auf langwierige Datenversorgungsprozesse Rücksicht nehmen müssen. Wenn ich ein bestimmtes Sortiment gezielt promoten will, kann ich mir über Kategorien und Filterungen eine nahezu beliebige Produktmenge zusammenstellen und diese anschließend als Shopkategorie anzeigen. Zum Beispiel möchte ich einen Neuheitenshop für "Puma Schuhe" bauen. Ich wähle die Kategorie Schuhe, den Hersteller Puma und das Kriterium "neu" und schon habe ich die gewünschten Artikel dem neuen Shop zugeordnet.

Autocomplete

Celebros bietet eine Suggestfunktion an, die den Kunden bei der Eingabe des Suchbegriffes unterstützt. Shopmanager können hier Suchvorschläge oder Produkte anzeigen lassen. Im Backoffice nehmen sie grundlegende Einstellungen vor, um die Anzahl der Vorschläge zu bestimmen und festzulegen, ab wie vielen eingegebenen Buchstaben der Suggest angezeigt werden soll. Außerdem ist es möglich, über eine Blacklist-Funktion unpassende Suchvorschläge vom Autocomplete auszuschließen.
Die für den Suggest benötigte Datengrundlage (meistens die häufigsten Suchanfragen eines bestimmten Zeitraums) kann man entweder aus Celebros selbst ziehen oder auf Wunsch über ein externes Webanalytics Tool ermitteln.

Recommendations

Celebros bringt eine Recommendation Engine mit, die z.B. auf Artikeldetailseiten verweist oder im Warenkorb für den Kunden interessante Artikel anzeigt. Die Artikel werden über verschiedene Kriterien wie die Kaufhistorie des Kunden, die Katalogstruktur oder die Bestseller einer Kategorie nach verschiedenen von Celebros entwickelten Algorithmen ermittelt. Die Steuerung der Recommendation erfolgt in einem separaten Backoffice.
Der Betriebsmanager kann die Empfehlungen zusätzlich über eine Whitelist und eine Blacklist manuell nachbearbeiten, falls die angezeigten Artikel nicht seinen Wünschen entsprechen.

Screenshot Recommendations mit Celebros bei sport-schuster.de
Recommendations bei sport-schuster.de

Analytics

In Celebros Conversion Pro V8 ist ein umfangreiches Analytics Tool integriert. Es beinhaltet einen Teil, um speziell das Suchverhalten zu analysieren. Dort kann der Betriebsmanager sich die häufigsten Suchbegriffe mit zugehöriger ClickThroughRate (CTR) ansehen und die Suchbegriffe, die kein Ergebnis lieferten.
Das Analytics Tool bietet außerdem Auswertungen des Scrollverhaltens der Shopnutzer und sogar Heatmaps zum Klickverhalten bzw. der Mausbewegungen der Kunden. So lassen sich aus dem Kundenverhalten wertvolle Informationen über die Seitenstruktur und die Anordnung der einzelnen Elemente gewinnen.

Selbstlernendes dynamisches Ranking

Für die Sortierung der Produkte können verschiedene Faktoren wie Klickrate, Neuheit des Produktes, Bestseller, Reduzierung oder Verfügbarkeit entweder einzeln genutzt oder kombiniert werden.
Die Nutzung der Klickrate ermöglicht zu einem gewissen Teil ein selbstlernendes Ranking. Die Artikel, die Kunden häufig klicken, präsentiert die Shopsuche auch weiter oben. Laut Celebros berücksichtigt die Software hier sogar den Kontext  - und das macht die Funktion in meinen Augen erst herausragend: Wenn ich Produkte im Suchergebnis habe, die  nicht so relevant für die Suchanfrage sind wie z.B. Zubehör für das iPhone, so könnte es passieren, dass diese bei der Suche nach "iPhone" höher als das Gerät selbst ranken, weil sie global betrachtet einfach häufiger geklickt werden. Die Kontext-Funktion von Celebros würde solche Szenarien ausschließen. Nur die Produkte, die Kunden für einen bestimmten Suchbegriff viel klicken, ranken auch genau für diesen Suchbegriff höher. Das ist der beste Weg, um Suchergebnisse nach Relevanz zu sortieren. Die vom Betriebsmanager vorgegebene "Grundsortierung" optimiert sich so über die Zeit automatisch.

2. Performance

Laut Celebros liegt die Antwortzeit der Suche bei 50 Millisekunden, und zwar bei allen Suchanfragen. Dies ist  möglich, da der gesamte Suchindex im Arbeitsspeicher läuft. Diese Aussage kann ich von außen nicht überprüfen,  aber ich habe mir die Antwortzeiten bei einigen Testshops angesehen. Besonders bei Karstadt und Lodenfrey kamen die Suchergebnisse teilweise recht schleppend. Das muss aber nicht an der Suche selber liegen, sondern kann auch vom Shopsystem o.ä. verursacht werden.

Das System kann mit bis zu 1 Million Produkte umgehen, die Indexlaufzeit liegt je nach Produktmenge und Komplexität der Artikeldaten zwischen 10 Minuten und 3 Stunden. Auch inkrementelle Updates sind möglich.

3. Die Bedienbarkeit der Suchsoftware (Backoffice-Usability)

Das Backoffice von Celebros ist klar und übersichtlich gestaltet.  Bei den meisten Funktionen wird ein Hilfe-Link angezeigt, der zu einer schnellen Erklärung der Funktion führt.
Es ist möglich, mehrere Nutzerprofile anzulegen, jedoch gibt es kein Rechtesystem. Alle Nutzer haben also volle Rechte. Das mag für kleine Unternehmen kein Problem sein, sobald aber verschiedene User mit unterschiedlichem Wissensstand im Backoffice arbeiten sollen, ist es nicht optimal, allen volle Rechte zu geben.
Positiv hervorzuheben ist die Log-Funktion. Hier kann ich mir detailliert ausgeben lassen, welcher Benutzer zu welchem Zeitpunkt welche Änderung vorgenommen hat.

Screenshot vom Celebros-Backoffice
Das Celebros-Backoffice

4. Die Integration der Produktsuche

Celebros steht als Software-as-a-Service (SaaS) Lösung zur Verfügung, bei der die Celebros-eigenen Server genutzt werden. Hier gibt es einmal eine Komplettlösung, die neben den Daten auch die graphische Darstellung der Suchergebnisse beinhaltet. Oder die kleinere Version, bei der Celebros nur per XML die Daten des Suchergebnisses zurückliefert und das jeweilige Shopsystem die Darstellung übernimmt. Es  ist aber auch möglich, die Suchlösung auf den eigenen Servern zu betreiben.
Für die Datenversorgung benötigt Celebros strukturierte Daten, die im CVS oder XML Format geliefert werden sollten.
Celebros bietet wie andere Suchanbieter spezielle Schnittstellen für Shopsysteme wie z.B.  OXID  oder XT-Commerce, was die Integration erleichtert. Mit Magento besteht eine Partnerschaft und Celebros bietet eine eigene Extension an.

5. Kosten

Celebros arbeitet mit einem Kostenmodell, das sich nach der Anzahl der Suchanfragen richtet. Die Einsteigerpreise liegen für 20.000 Suchanfragen/Monat bei 125 Euro/Monat für das kleinere Paket Site Search Pro inkl. Autocomplete. Bei gleicher Anzahl von Suchanfragen kostet das größere Paket Conversion Pro inkl. Autocomplete 200 Euro/Monat. Für größere Shops mit 100.000 Suchanfragen/Monat liegen die Kosten für Conversion Pro bei ca. 980 Euro/Monat. Unabhängig von dem gewählten Paket kommen noch einmalige Setup-Kosten von ca. 1.200 Euro hinzu.
Da Komponenten auch einzeln zu einem Paket gebucht werden können, sind die Preis-Übergänge zwischen den beiden Paketen Site Search Pro und Conversion Pro fließend.

6. Die besonderen Stärken von Celebros

Für mich stechen besonders 3 Features heraus. Zuerst einmal das Anlegen von virtuellen Kategorien. Das ist zwar eine Funktion, die man prinzipiell in jedem Shop auf irgendeine Art abbilden kann, denn im Endeffekt ist es nichts anderes als einen neuen Untershop anzulegen. Aber gerade wer sich schon genauer mit Datenversorgungsprozessen beschäftigt hat, wird die Flexibilität von virtuellen Kategorien zu schätzen wissen. Das zweite Feature ist schon seltener zu finden: Ansätze einer semantischen Suche. Durch präzise Suchanfragen kann ich als Kunde die Treffermenge einschränken. Suche ich nach "beige Chinohose in Größe M unter 90 Euro" und erhalte Treffer, die auch wirklich den von mir geforderten Kriterien entsprechen, kann ich mir viel Geklicke in den Filtern sparen. Vermutlich sind solche Suchanfragen noch eher selten. Ich kann mir aber vorstellen, dass das daran liegt, dass die meisten Kunden nicht mit so einer Funktion rechnen. Wenn die Kunden lernen, solche Suchanfragen zu nutzen, so sehe ich hier durchaus Potential. Und das dritte und letzte Feature ist das selbstlernende Ranking. Ranking von Suchergebnissen ist ein hochkomplexes Thema, bei dem es äußerst schwer ist, Regeln zu finden, die für alle Suchbegriffe funktionieren. Häufig ist eine Sichtkontrolle der einzelnen Ergebnisse das einzige Mittel, um die Qualität des Rankings zu bewerten. Ein selbstlernendes Ranking auf Basis des Kundenklickverhaltens erspart dem Shopbetreiber diesen Aufwand, denn die Kunden helfen quasi mit, die Relevanz der einzelnen Treffer zu bewerten. Ich konnte dieses Feature leider nicht überprüfen, aber wenn es wirklich so funktioniert wie Celebros angibt, dann ist es ein ganz starkes Argument für diesen Suchanbieter.

7. Die Schwächen von Celebros

Die größte Schwäche sehe ich in dem fehlenden Rechtesystem des Back Offices. Gerade wenn Celebros in größeren Shops eingesetzt werden soll, sehe ich hier noch Verbesserungsbedarf. Die Qualitätskontrolle der Suchkonfiguration gestaltet sich extrem schwer, wenn sich mehrere User mit vollen Rechten in dem System bewegen. Gerade wenn die User auf unterschiedliche Bereiche spezialisiert sind und möglicherweise nicht alle Funktionen verstehen, die sie konfigurieren können.

Die Antwortzeiten für Suchergebnisse sind der zweite Punkt, der mir negativ aufgefallen ist. Wie oben bereits gesagt, muss dies nicht an der Suchsoftware liegen, es gibt eine Vielzahl an Faktoren, die hier hineinspielen. Da es mir aber bei mehreren Referenzshops aufgefallen ist, möchte ich es hier auf jeden Fall ansprechen. Suche ich bei Karstadt oder Lodenfrey zum Beispiel nach "Jeans herren", dauert es bis zu 4 Sekunden, bis ich die Suchergebnisse sehe. Besonders Lodenfrey hat ein recht kleines Sortiment und die Trefferzahl für "Jeans Herren" liegt bei 21 Produkten. Das sollte wesentlich schneller gehen.

8. Fazit - Meine persönliche Bewertung

Celebros hat mich überrascht. Und zwar positiv überrascht. Ich bin ehrlich gesagt an die Recherche rangegangen mit der Erwartung, einen weiteren Suchanbieter zu finden, der die üblichen  Grundfunktionen einer Suchsoftware wie Synonyme, Rechtschreibkorrektur, Kampagnensteuerung usw. zwar auf eigene Art abbildet, sich aber nicht großartig von der Konkurrenz unterscheidet. Doch Celebros hat durchaus einige innovative Features zu bieten, wie das selbstlernende  Ranking und Ansätze einer semantischen Suche. Mit diesen Features sticht Celebros aus der Menge der Anbieter hervor.
Das Rechtesystem ist ein Punkt, der vermutlich recht schnell nachgezogen werden kann und sicherlich nicht für alle Kunden relevant ist. In Hinsicht auf die Geschwindigkeit würden mich die Gründe für die teils schleppenden Antwortzeiten bei einigen Referenzshops interessieren. Ich vermute, dass eher die Shopsysteme die Verursacher sind, kann es aber nicht sicher sagen. Ich kann daher nur allen Interessenten empfehlen, sich die Celebros Suche einmal testweise an den eigenen Shop anbinden zu lassen und die Geschwindigkeit anzusehen.
Alles in allem sehe ich Celebros als eine solide Suchlösung mit sehr guten Grundfunktionen, die die Qualität einer Suche bestimmt steigern wird. Die fortgeschrittenen Features runden das Ganze noch ab. Es lohnt sich daher garantiert, sich Celebros genauer anzusehen, wenn Sie sich gerade nach einer Suchlösung umschauen.

Als nächsten Suchanbieter in unserer Serie Produktsuchen für Online-Shops im Vergleich werden wir voraussichtlich epoq vorstellen. Über Feedback zu meinem Beitrag und Erfahrungsberichte zu Celebros freue ich mich in den Kommentaren.

Autor: Kategorie: E-Commerce
Schlagwörter: Produktsuche, Wissen

1. Klick aktiviert Social Button

2. Klick führt entsprechende Funktion aus (Empfehlen, Tweet)

YTo2OntzOjY6ImZldXNlciI7aTowO3M6MzoicGlkIjtpOjk2O3M6MzoiY2lkIjtpOjEwOTYxMjQxMjA7czo0OiJjb25mIjthOjEwOntzOjEwOiJzdG9yYWdlUGlkIjtpOjEyNDtzOjE0OiJleHRlcm5hbFByZWZpeCI7czoxMToidHhfbmV3c19waTEiO3M6MTM6IlVzZXJJbWFnZVNpemUiO2k6MTg7czo5OiJhZHZhbmNlZC4iO2E6MTp7czoyMToic2hvd0NvdW50Q29tbWVudFZpZXdzIjtpOjA7fXM6ODoic2hhcmluZy4iO2E6MTp7czoxMjoidXNlU2hhcmVJY29uIjtOO31zOjg6InJhdGluZ3MuIjthOjM6e3M6MTY6InJhdGluZ0ltYWdlV2lkdGgiO2k6MTE7czoxNjoicmV2aWV3SW1hZ2VXaWR0aCI7aToxNjtzOjg6Im1vZGVwbHVzIjtzOjQ6ImF1dG8iO31zOjY6InRoZW1lLiI7YTo3OntzOjI2OiJib3htb2RlbFRleHRhcmVhTGluZUhlaWdodCI7aTozMDtzOjI0OiJib3htb2RlbFRleHRhcmVhTmJyTGluZXMiO2k6NDtzOjE1OiJib3htb2RlbFNwYWNpbmciO2k6MTA7czoxODoiYm94bW9kZWxMaW5lSGVpZ2h0IjtpOjIwO3M6MTg6ImJveG1vZGVsTGFiZWxXaWR0aCI7aToxMzQ7czoyNjoiYm94bW9kZWxMYWJlbElucHV0UHJlc2VydmUiO2k6MTtzOjIyOiJib3htb2RlbElucHV0RmllbGRTaXplIjtpOjM1O31zOjE3OiJwcmVmaXhUb1RhYmxlTWFwLiI7YToxMDp7czoxNDoidHhfYWxidW0zeF9waTEiO3M6MTc6InR4X2FsYnVtM3hfaW1hZ2VzIjtzOjE1OiJ0eF9jb21tZXJjZV9waTEiO3M6MjA6InR4X2NvbW1lcmNlX3Byb2R1Y3RzIjtzOjEyOiJ0eF9pcmZhcV9waTEiO3M6MTA6InR4X2lyZmFxX3EiO3M6MTU6InR4X21pbmluZXdzX3BpMSI7czoxNjoidHhfbWluaW5ld3NfbmV3cyI7czo5OiJ0eF90dG5ld3MiO3M6NzoidHRfbmV3cyI7czoxMToidHRfcHJvZHVjdHMiO3M6MTE6InR0X3Byb2R1Y3RzIjtzOjI0OiJ0eF93ZWNzdGFmZmRpcmVjdG9yeV9waTEiO3M6MjU6InR4X3dlY3N0YWZmZGlyZWN0b3J5X2luZm8iO3M6MTI6InR4X2NvbW11bml0eSI7czo4OiJmZV91c2VycyI7czoxOToidHhfY3d0Y29tbXVuaXR5X3BpMSI7czo4OiJmZV91c2VycyI7czoxMToidHhfbmV3c19waTEiO3M6MjU6InR4X25ld3NfZG9tYWluX21vZGVsX25ld3MiO31zOjExOiJzaG93VWlkTWFwLiI7YTo1OntzOjk6InR4X3R0bmV3cyI7czo3OiJ0dF9uZXdzIjtzOjExOiJ0dF9wcm9kdWN0cyI7czo3OiJwcm9kdWN0IjtzOjEyOiJ0eF9jb21tdW5pdHkiO3M6NDoidXNlciI7czoxOToidHhfY3d0Y29tbXVuaXR5X3BpMSI7czoyNToiYWN0aW9uPWdldHZpZXdwcm9maWxlJnVpZCI7czoxMToidHhfbmV3c19waTEiO3M6NDoibmV3cyI7fXM6MTI6IlJlcXVpcmVkTWFyayI7czoxOiIqIjt9czo0OiJsYW5nIjtzOjI6ImRlIjtzOjM6InJlZiI7czoyOToidHhfbmV3c19kb21haW5fbW9kZWxfbmV3c18xMjAiO30%3DYTo0OntzOjQ6ImNvbmYiO2E6MzU6e3M6MTc6InVzZVdlYnBhZ2VQcmV2aWV3IjtzOjE6IjEiO3M6MjI6InVzZVdlYnBhZ2VWaWRlb1ByZXZpZXciO3M6MToiMSI7czoyMDoid2VicGFnZVByZXZpZXdIZWlnaHQiO3M6MjoiNzAiO3M6MjA6Im1heENoYXJzUHJldmlld1RpdGxlIjtzOjI6IjcwIjtzOjMxOiJ3ZWJwYWdlUHJldmlld0Rlc2NyaXB0aW9uTGVuZ3RoIjtzOjM6IjE2MCI7czozODoid2VicGFnZVByZXZpZXdEZXNjcmlwdGlvbk1pbmltYWxMZW5ndGgiO3M6MjoiNjAiO3M6Mjc6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3Q2FjaGVUaW1lUGFnZSI7czozOiIxODAiO3M6MzM6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3Q2FjaGVUaW1lVGVtcEltYWdlcyI7czoyOiI2MCI7czozMDoid2VicGFnZVByZXZpZXdDYWNoZUNsZWFyTWFudWFsIjtzOjE6IjAiO3M6Mjg6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3TnVtYmVyT2ZJbWFnZXMiO3M6MjoiMTAiO3M6Mzg6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2Nhbk1pbmltYWxJbWFnZUZpbGVTaXplIjtzOjQ6IjE1MDAiO3M6MzA6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2Nhbk1pbkltYWdlU2l6ZSI7czoyOiI0MCI7czozMDoid2VicGFnZVByZXZpZXdTY2FuTWF4SW1hZ2VTaXplIjtzOjM6IjQ1MCI7czoyOToid2VicGFnZVByZXZpZXdTY2FuTWluTG9nb1NpemUiO3M6MjoiMzAiO3M6MzE6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2Nhbk1heEltYWdlU2NhbnMiO3M6MjoiNDAiO3M6Mzg6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2Nhbk1heEltYWdlU2NhbnNGb3JMb2dvIjtzOjI6IjU1IjtzOjQwOiJ3ZWJwYWdlUHJldmlld1NjYW5NYXhIb3J6aXpvbnRhbFJlbGF0aW9uIjtzOjI6IjU7IjtzOjM3OiJ3ZWJwYWdlUHJldmlld1NjYW5tYXh2ZXJ0aWNhbHJlbGF0aW9uIjtzOjE6IjMiO3M6MzA6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3U2NhbkxvZ29QYXR0ZXJucyI7czoxMDoibG9nbyxjcmdodCI7czozODoid2VicGFnZVByZXZpZXdTY2FuRXhjbHVkZUltYWdlUGF0dGVybnMiO3M6NTc6InBpeGVsdHJhbnMsc3BhY2VyLHlvdXR1YmUscmNsb2dvcyx3aGl0ZSx0cmFuc3BhLGJnX3RlYXNlciI7czozODoid2VicGFnZVByZXZpZXdEZXNjcmlwdGlvblBvcnRpb25MZW5ndGgiO3M6MjoiNDAiO3M6MjU6IndlYnBhZ2VQcmV2aWV3Q3VybFRpbWVvdXQiO3M6NDoiNzAwMCI7czoxMjoidXNlUGljVXBsb2FkIjtzOjE6IjAiO3M6MTI6InVzZVBkZlVwbG9hZCI7czoxOiIwIjtzOjEzOiJwaWNVcGxvYWREaW1zIjtzOjM6IjEwMCI7czoxNjoicGljVXBsb2FkTWF4RGltWCI7czozOiI4MDAiO3M6MTY6InBpY1VwbG9hZE1heERpbVkiO3M6MzoiOTAwIjtzOjIyOiJwaWNVcGxvYWRNYXhEaW1XZWJwYWdlIjtzOjM6IjQ3MCI7czoyMzoicGljVXBsb2FkTWF4RGltWVdlYnBhZ2UiO3M6MzoiMzAwIjtzOjIwOiJwaWNVcGxvYWRNYXhmaWxlc2l6ZSI7czo0OiIyNTAwIjtzOjIwOiJwZGZVcGxvYWRNYXhmaWxlc2l6ZSI7czo0OiIzMDAwIjtzOjE4OiJzb3VuZGNsb3VkQ2xpZW50SUQiO3M6MDoiIjtzOjIyOiJzb3VuZGNsb3VkQ2xpZW50U2VjcmV0IjtzOjA6IiI7czoyMDoidXNlVG9wV2VicGFnZVByZXZpZXciO3M6MDoiIjtzOjI0OiJ0b3BXZWJwYWdlUHJldmlld1BpY3R1cmUiO2k6MDt9czoxMToiYXdhaXRnb29nbGUiO3M6Mjg6IldhcnRlIGF1ZiBBbnR3b3J0IHZvbiBHb29nbGUiO3M6ODoidHh0aW1hZ2UiO3M6MTM6IkJpbGQgZ2VmdW5kZW4iO3M6OToidHh0aW1hZ2VzIjtzOjE1OiJCaWxkZXIgZ2VmdW5kZW4iO30%3DYTowOnt9YTowOnt9YTo3OntzOjE2OiJjb21tZW50TGlzdEluZGV4IjthOjE6e3M6MzI6ImNpZHR4X25ld3NfZG9tYWluX21vZGVsX25ld3NfMTIwIjthOjE6e3M6MTA6InN0YXJ0SW5kZXgiO2k6MTU7fX1zOjE0OiJjb21tZW50c1BhZ2VJZCI7aTo5NjtzOjE2OiJjb21tZW50TGlzdENvdW50IjtpOjEwOTYxMjQxMjA7czoxMjoiYWN0aXZlbGFuZ2lkIjtpOjA7czoxNzoiY29tbWVudExpc3RSZWNvcmQiO3M6Mjk6InR4X25ld3NfZG9tYWluX21vZGVsX25ld3NfMTIwIjtzOjEyOiJmaW5kYW5jaG9yb2siO3M6MToiMCI7czoxMjoibmV3Y29tbWVudGlkIjtOO30%3D YTo1OntzOjExOiJleHRlcm5hbFVpZCI7aToxMjA7czoxMjoic2hvd1VpZFBhcmFtIjtzOjQ6Im5ld3MiO3M6MTY6ImZvcmVpZ25UYWJsZU5hbWUiO3M6MjU6InR4X25ld3NfZG9tYWluX21vZGVsX25ld3MiO3M6NToid2hlcmUiO3M6MTcwOiJhcHByb3ZlZD0xIEFORCBleHRlcm5hbF9yZWY9J3R4X25ld3NfZG9tYWluX21vZGVsX25ld3NfMTIwJyBBTkQgcGlkPTEyNCBBTkQgdHhfdG9jdG9jX2NvbW1lbnRzX2NvbW1lbnRzLmRlbGV0ZWQ9MCBBTkQgdHhfdG9jdG9jX2NvbW1lbnRzX2NvbW1lbnRzLmhpZGRlbj0wIEFORCBwYXJlbnR1aWQ9MCI7czoxMDoid2hlcmVfZHBjayI7czoxMzk6ImV4dGVybmFsX3JlZj0ndHhfbmV3c19kb21haW5fbW9kZWxfbmV3c18xMjAnIEFORCBwaWQ9MTI0IEFORCB0eF90b2N0b2NfY29tbWVudHNfY29tbWVudHMuZGVsZXRlZD0wIEFORCB0eF90b2N0b2NfY29tbWVudHNfY29tbWVudHMuaGlkZGVuPTAiO30%3D YToyOntpOjA7czoxNDk6IjxpbWcgc3JjPSIvdHlwbzNjb25mL2V4dC90b2N0b2NfY29tbWVudHMvcmVzL2Nzcy90aGVtZXMvdHVkb2NrL2ltZy9wcm9maWxlLnBuZyIgY2xhc3M9InR4LXRjLXVzZXJwaWMgdHgtdGMtdWltZ3NpemUiIHRpdGxlPSIiICBpZD0idHgtdGMtY3RzLWltZy0iIC8%2BIjtpOjk5OTk5O3M6MTUxOiI8aW1nIHNyYz0iL3R5cG8zY29uZi9leHQvdG9jdG9jX2NvbW1lbnRzL3Jlcy9jc3MvdGhlbWVzL3R1ZG9jay9pbWcvcHJvZmlsZWYucG5nIiBjbGFzcz0idHgtdGMtdXNlcnBpY2YgdHgtdGMtdWltZ3NpemUiIHRpdGxlPSIiICBpZD0idHgtdGMtY3RzLWltZy0iIC8%2BIjt9
Bitte bestätigen Sie
Nein
Ja
Information
Ok
Vorschau wird geladen ...
* Pflichtfeld
Ihr Kommentar ist eine Antwort auf den folgenden Kommentar

E-Commerce & Webentwicklung: Wir realisieren und optimieren Internetprojekte. Unser Fachgebiet sind Onlineshops, Rich Internet Applications und anspruchsvolle Onlineauftritte. Über unsere Arbeit schreiben wir. Hier im Blog von TUDOCK.